10jähriges Jubiläum (2006)

Bild
Ehrung beim 10jährigen Jubiläum

Am 29. Oktober 2006 feiert die Hospizgruppe ihr 10jähriges Jubiläum mit einem Gottesdienst in der Laurentius-Kirche und einem kleinen Festakt im Bonhoeffer-Haus. Dass die Gruppe aus dem öffentlichen Leben der Stadt Bünde und dem Lukas-Krankenhaus nicht mehr wegzudenken ist, machten in ihren Grußworten sowohl Christoph Lübeck als Vertreter der Bürgermeisterin wie auch Wolfgang Rediker als Vorstand des Trägervereins des Krankenhauses und Pfarrer Rainer Wilmer für die Kirchengemeinde Bünde deutlich.

Gerlinde Dingerkus, von Alpha, der Ansprechstelle des Landes Nordrhein-Westfalen für Hospiz- und Palliativarbeit reflektierte in ihrem Grußwort das Wachstum der Hospizbewegung in den letzten 10 Jahren und entwarf eine Vision von einer Gesellschaft, in der die Trauer eine neue Akzeptanz und Trauernde neue Ansprechpartner gefunden hätten und in der auch die wachsende Zahl von demenzkranken Menschen und ihren Angehörigen Unterstützung finden würden.

Anschließend ehrte Pflegedirektorin Renate Letsch all diejenigen, die von Anfang an mit dabei waren neben den beiden Hauptamtlichen Schwester Martina Waldeyer und Pastor Hanno Paul die Ehrenamtlichen Brunhilde Diestelhorst, Dörte Eckhoff und Agnes Klausing.

Den Höhepunkt des Tages bildete die Vorstellung von Klaus Renzel, der mit gekonnter Pantomime und das Motto der Gruppe aufgriff: "Dem Leben Raum geben" und das in allen Phasen: vom Mutterleib über die Geburt, das Erwachsen-Werden, die Liebe, das Alt-Werden bishin zum Sterben.

Ein schöner Impuls, in der Arbeit weiterzumachen...

Tags

Printer Friendly, PDF & Email