Letzte Hilfe Kurs – das „kleine 1x1 der Sterbebegleitung“

LogoZuhause zu sterben ist ein Wunsch, den viele Menschen äußern, wenn sie an ihren eigenen Tod denken und doch stirbt der größte Teil der Bevölkerung in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Menschen am Lebensende zu begegnen und sie im Sterben zu begleiten, ist für viele mit Angst, Unsicherheit und Überforderung verbunden. Dabei ist der Tod ein Teil des Lebens.

Nach den guten Erfahrungen Anfang April bieten die  Koordinatorinnen der Hospizgruppe am Lukas-Krankenhaus Bünde, Gisela Sauerland und Petra Vogt, am Dienstag, 10. März 2020, von 16:30 bis 20:30 Uh einen neuen Kurs „Letzte Hilfe“ (www.letztehilfe.info) an. Es ist ein Kompaktkurs für Bürgerinnen und Bürger, der konkrete Informationen und einfache Handgriffe vermittelt, aber auch Denkanstöße gibt, um eine persönliche innere Haltung zu dem Thema zu entwickeln. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern gelebte Mitmenschlichkeit und sollte, ebenso wie „Erste Hilfe“, zum Allgemeinwissen werden.

Rückfragen und Anmeldungen bei den Koordinatorinnen.

Weitere Bilder

Termin